»Ich wünsche mir Ärztekammern, die mit Ärzten, die Fakemedizin anbieten, Tacheles reden. Die heilige Kuh der ›Therapiefreiheit‹ endet dort, wo vertrauensseligen oder naiven Patienten Humbug angeboten wird.«

 

Das Buch:

Fakemedizin – Falsche Heilversprechen skrupelloser Ärzte und gerissener Gurus:

Fakemedizin ist keine Medizin! Dieses Buch ist politisch, denn Fakemedizin ist ein Angriff auf die Wissenschaft. Der wissenschaftliche Diskurs und die redliche Argumentation ist Fakemedizinern ebenso wie Populisten ein Dorn im Auge. Für sie ist nicht wahr, was evident ist, sondern was massentauglich ist. Dass Populisten oftmals ein Herz für Fakemedizin haben, kommt nicht von ungefähr. Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hat die Fake News von Autismus, der angeblich durch Impfungen hervorgerufen werde, verbreitet. Eine ideologiefreie Impfkritik gibt es nicht. Wer Krankheiten als Resultat schlechten Karmas betrachtet, agiert politisch. Nicht alle Spielarten der Fakemedizin haben einen offensichtlichen politischen Hintergrund, fast alle sind aber mit politischen Hintergründen aufgeladen. Über eines müssen wir uns aber im Klaren sein, und das auszusprechen darf auch den freudigen Anwendern von Fakemedizin zugemutet werden:

Es gibt nichts Politischeres als die Dummheit.

 

Das Buch ist ab dem 15.02.2021 im Handel, umfasst 200 Seiten und kostet 20,00€.


Über den Autor:

Christian Kreil hat kein Sternzeichen und süßt Tee mit Globuli. Der Journalist nimmt seit rund drei Jahren unter dem Label „Stiftung Gurutest“ in der Tageszeitung Der Standard „Alternativmedizin“ und Verschwörungsplaudereien auf die Schaufel. Sein Blog verzeichnet inzwischen rund sechs Millionen Zugriffe. Als Ethnologe ist Kreil auf zahlreichen Reisen und Forschungsaufenthalten in Afrika und Asien mit Spirituellem in Berührung gekommen. Schamanen und Medizinmännern traut er aber weder am Oberlauf des Weißen Nils noch in Wuppertal oder in seiner Heimat Mostviertel über den Weg. Seine Feinde sind nicht die Gläubigen und Leichtgläubigen, sondern die Geschäftemacher, die ihnen das Geld aus der Tasche ziehen.

 


Bei Interesse lasse ich Ihnen gerne ein Rezensionsexemplar zukommen.

Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören!
Pressekontakt:
Sarah Weiß
fon: +49 (89) 69989435-13
mail: sarah.weiss@komplett-media.com