Die Diskussionen über Gleichberechtigung, Elternzeit, Gender-Pay-Gap und die Liebe nach #metoo haben gezeigt: Der „alte weiße Mann“ ist in Verruf geraten. Der Ruf nach einer neuen Männlichkeit wird lauter.

Das Buch:

Mannsbilder – Auf der Suche nach der neuen Männlichkeit:

Männer bauen nicht nur Raketen, sondern auch Brücken. Boris Halva spürt in diesem Buch die Lücken und Brüche auf, die das Leben eines jeden Mannes hat und haben muss – sei er noch so modern und frei und fortschrittlich. Und er lässt sich auf den Dialog ein, den die jungen Stimmen des Feminismus fordern.

Dazu hat er den Männercoach konsultiert, mit dem Flirttrainer diskutiert, sich im Bekanntenkreis umgehört und die gesellschaftlichen Debatten über den Mann und die Welt verfolgt. Er fragt sich: Wie will ich sein, als Mann, Ehemann und Vater? Bin ich ein guter Freund und Kollege? Und gibt es das überhaupt: gute Männer, schlechte Männer?

Eines ist jedenfalls sicher: Veränderung ist nur möglich, wenn Männer und Frauen sich gleichermaßen darauf einlassen.

 

Das Buch ist seit dem 14.10.2019 im Handel, umfasst 200 Seiten und kostet 18,00€.


Boris Halva

Über den Autor:

Boris Halva ist im Odenwald aufgewachsen und lebt mit seiner Familie in Darmstadt. Er hat lange für verschiedene Zeitungen gearbeitet, bevor er 2013 mit seiner Frau den gemeinsamen Traum vom eigenen Café verwirklichte. Das war eine schöne Zeit, aber nach vier Jahren Tische wischen und Getränke mischen fügte es sich, dass er zur Frankfurter Rundschau zurückkehren konnte. Heute leitet er dort das Ressort Magazin/Panorama.

 


Bei Interesse lasse ich Ihnen gerne ein Rezensionsexemplar zukommen.

Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören!
Pressekontakt:
Sarah Weiß
fon: +49 (89) 69989435-13
mail: sarah.weiss@komplett-media.com