„Ich muss mal mit dir reden!“

Das Buch: SELBSTGESPRÄCHE – Von der Wissenschaft und Geschichte unserer inneren Stimme:

Wir alle hören Stimmen. Unser Denken ist häufig eine Art von Gespräch, das unseren Kopf mit Sprache erfüllt: mit den Stimmen der Vernunft, der Erinnerung, der Ermutigung und des Tadels. Ein innerer Dialog, der uns bei schwerwiegenden Entscheidungen oder komplizierten Problemen hilft. Für andere wiederum – Stimmenhörer, Traumatisierte und Propheten – scheinen diese Stimmen von außen zu kommen. In diesem Buch stützt sich der Psychologe Charles Fernyhough auf umfangreiche Forschungsarbeiten und einen wahren Schatz an kulturellen Anknüpfungspunkten. Er enthüllt die Funktionsweisen unserer inneren Stimmen und zeigt auf, wie diese Stimmen mit Kreativität und Entwicklung zusammen hängen. Darüber hinaus ändert Fernyhough unsere Einstellung gegenüber den Stimmenhörern der Vergangenheit und der Gegenwart – von Virginia Woolf bis hin zur modernen Hearing-Voices-Bewegung.

Charles Fernyhough

 

Der Psychologe Charles Fernyhough hat bereits zahlreiche wissenschaftliche Beiträge über die Beziehung zwischen Sprache und Denken veröffentlicht. Er bekleidet eine Teilzeitprofessur in Psychologie an der Universität Durham, wo er das Projekt über innere Stimmen, Hearing Voices, leitet.

 

Das Buch ist seit dem 25.06.2019 im Handel und kostet 22,00€.


Bei Interesse lasse ich Ihnen gerne ein Rezensionsexemplar zukommen.

Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören!
Pressekontakt:
Sarah Weiß
fon: +49 (89) 69989435-13
mail: sarah.weiss@komplett-media.com