„In seinem kürzlich erschienen Buch „Unsere Natur stirbt“ erklärt Michael Schrödl, was für fatale Folgen der Verlust der Biodiversität haben kann.“
Süddeutsche Zeitung

 

Das Buch: Unsere Natur stirbt – Warum jährlich bis zu 60.000 Tierarten verschwinden und das verheerende Auswirkungen hat:

 

Unsere Natur stirbt. Daran besteht kein Zweifel. Und das mit üblen Konsequenzen für die Menschheit. Tropenwälder brennen, Riffe bleichen aus, Insekten sterben. Überall auf der Welt zerstören wir die natürliche Vielfalt des Lebens und damit auch unsere eigene Existenzgrundlage. Dieses Buch bietet neuartige Lösungsansätze, gespickt mit Informationen, Ideen und Geschichten zu einem besseren Umweltverhalten. Nur mit entschlossenen Änderungen unserer Vorlieben und Gewohnheiten können wir die biologische Krise abmildern. Doch das Zeitfenster schließt sich rasch. Naturschutz = Menschenschutz!

Michael Schrödl

 

Prof. Dr. Michael Schrödl leitet die Weichtiersektion der Zoologischen Staatssammlung München, lehrt Artenvielfalt, Meereskunde und zoologische Systematik am Biozentrum der Ludwig-Maximilians-Universität München und ist Mitglied im GeoBioCenter der LMU. Er hat dieses Buch in seiner Freizeit und als Privatmann aus tiefster Überzeugung und dem Bedürfnis heraus geschrieben, das Wohl der Natur und der Menschen nachhaltig zu bewahren.

 

 

Das Buch ist seit dem 05.11.2018 im Handel, umfasst 220 Seiten und kostet 18,00€.

 

 


Bei Interesse lasse ich Ihnen gerne ein Rezensionsexemplar zukommen.

Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören!
Pressekontakt:
Sarah Weiß
fon: +49 (89) 69989435-13
mail: sarah.weiss@komplett-media.com